Überblick

Buch

Wer glaubt, das neu erwachte Revival des Vanlife stünde allein dem Hipstertum gut zu Gesicht, der irrt. Denn genau genommen war diese Art zu Reisen nie wirklich verschwunden. Nach den Schwergewichten „Wanderlust“ und „Off The Road“ schiebt der Gestalten Verlag mit „Hit The Road“ sein drittes Buch hinterher, dass sich dem Thema Abenteuerlust und Entdeckerfreude erneut sehr bildgewaltig widmet.
Das romantische Ideal des Backpackers hat in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden. Was einst den Hippies vorbehalten war wird heute scheinbar von einer ganzen Generationen gelebt. In dem gerade erschienen Buch „100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche“ gibt der Autor Michael Berndt amüsante Einblicke in diese Gemeinschaft, die trotz ihrer angeblich gelebten Individualität irgendwie auch Herdentiere sind.
Immer wieder im Herbst, wenn der Winter vor der Tür steht und der Großstädter naturgemäß eher drinnen als draußen anzutreffen ist, packt mich das Fernweh. Und immer wieder freue ich mich aufs Neue, wenn mir die Wartezeit auf meine nächste Outdoor-Saison verkürzt wird. Wie gerufen kommt da aktuell ein Buch aus dem Verlag Gestalten, das genau dieses Fernweh aufgreift. „Off the Road“ heißt das Schwergewicht und ist nach dem Buch „Wanderlust“ ein neuer Sehnsuchtsfüller.
Wer träumt nicht davon, einmal auf den Strassen dieser Welt unterwegs zu sein? Sie zu erfahren, sie kennenzulernen: die fremden Kulturen und Menschen, Landschaften und Bergwelten? Wege zu erkunden, die von irgendwoher nach irgendwohin führen und Nähe mit Ferne verbinden? Der Autor des hier vorgestellten Buches sucht diese Erlebnisse seit frühester Kindheit. Er ist gefesselt und fasziniert von Weite und Vielfalt, von der Welt auf ihren Straßen. Einziges Handicap: als Autist mit Asperger-Syndrom hasst er Unvorhersehbares und Unabwägbarkeiten. Scheinbar ein einschränkendes No-Go lässt er sich dennoch seit seiner Jugend auf dieses Abenteuer ein. Gott-sei-Dank! Herausgekommen ist dabei nämlich ein kurzweiliges Lesevergnügen.
Nordamerika ist für Langstreckenwanderer das Eldorado schlechthin. Gleich drei große Trails gibt es, die abwechslungsreicher nicht sein könnten: den Pacific Crest Trail (4.277 Kilometer), den Continental Divide Trail (4.900 Kilometer) und den Appalachian Trail (3.508 Kilometer). Wer alle drei geschafft hat darf sich nicht nur als wahrer Thruhiker bezeichnen sondern wird auch noch mit dem Triple Crown Award ausgezeichnet. Was allerdings bisher nur insgesamt 231 Wanderern vergönnt war! Christine Thürmer, Autorin von „Laufen. Essen. Schlafen.“, ist eine von Ihnen und hat darüber ein Buch geschrieben. Seit dem 1. April ist dieses im Handel erhältlich. Ich habe es gelesen und kann schon jetzt verraten: Das Buch hat ganz schön viele Kilometer in sich.
Wie eine natürliche Grenze ragen die Berge hinter Sexten in den Himmel. Hier verlief 1915 die Grenze zwischen Österreich-Ungarn und Italien. Eine Front, die im Ersten Weltkrieg Schauplatz eines erbitterten Stellungskriegs wurde. David Pfeifer erzählt in seinem eindrucksvollen Roman „Die Rote Wand“ eine Geschichte des Dolomitenkriegs. Ein Buchtipp.
Abhauen! Alles hinter sich lassen! Der Experte für Zeitmanagement Martin Krengel hat es gemacht: Er vermietete seine Wohnung, verkaufte sein Auto und setzte sich in den Flieger nach Ulan Bator. Sein Buch „Stoppt die Welt, ich will aussteigen“ ist ein ungewöhnlicher und spitzfindiger Reisebericht – offen, witzig, hinterfragend und enorm motivierend.
Dass auch Deutschland schöne Ecken hat wird sicher niemand bestreiten. Doch nur die wenigsten von ihnen sind wirklich bekannt. Und so tat es längst Not, die unterschiedlichen Gegenden Deutschlands, von der Zugspitze bis zur Ostsee, von der Oder bis zur Eifel übersichtlich zusammenzutragen. Herausgekommen ist dabei ein Magazin, welches mit Insidertipps und Kennerwissen auch die Orte vorstellt, die selbst nur wenigen Ortsansässigen bekannt sind. Willkommen in der Welt von Sehnsucht Deutschland.
Einmal im Jahr findet in Berlin die Internationale Tourismus Börse – kurz ITB – statt, eine der größten, wenn nicht sogar die größte Tourismus-Messe schlechthin. Auf dieser kann man sich über große und kleine, bekannte und unbekannte Reiseländer informieren. So auch über eines der wohl populärsten Reisegebiete — Indien. Wem der einmalige Besuch aber nicht genügt, der kann sich die vielfältigsten Infos, Flyer und Magazine mit nach Hause nehmen und sich dort weiterbilden. Eines dieser angesprochenen Magazine ist mir nun in die Hände gefallen und möchte ich hier kurz vorstellen: "Indien aktuell".

Nicht autorisierte Nutzung von jeglichen Inhalten (Text & Bild) oder von Teilen der Inhalte ist ohne eine schriftliche Zustimmung des Autors oder einem rechtlichen Vertreter der Webseite nicht gestattet. Auszüge können hingegen genutzt werden, jedoch nur mit einer eindeutigen Nennung der Quelle. Diese muss folgendermaßen stattfinden: Nennung des Autors, der Website inklusive einem Link zum Original-Artikel.

Suche
Newsletter abonnieren

Partner & Unterstützer:

Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de Globetrotter Partner TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste TrustYourTrip Deine Plattform für Reiseinspiration Blogger Kodex Blogger Kodex
2019_tB_Logo_backpack_black

Kein Abenteuer mehr verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an und erfahre vor allen anderen von bevorstehenden Veröffentlichungen, Neuigkeiten und exklusiven Gewinnspielen. Unregelmäßig versandt landen die Infos zukünftig auch in Deinem Posteingang.

190425_tB_Titelseite