Buchtipp: „Fernweh“ aus dem Gestalten Verlag

weiterlesen

Konventionelle Wanderwege können zuweilen, sagen wir: herkömmlich, manchmal sogar auch etwas eintönig sein. Nicht so die in dem neuen Buch aus dem Gestalten Verlag vorgestellten. Darin erkundet Cam Honan, selbsternannter „Long Distance Champion“ mit über 96.000 Kilometern unter den Füßen und Mitautor des fulminanten „Wanderlust“, einzigartige und aufregende Wanderwege und -gebiete, die in wirklich jedem das Fernweh entfachen.
Die verwunschenen Gipfel des Balkans // © Foto von Jack Brauer, Fernweh, Gestalten 2018
Die verwunschenen Gipfel des Balkans // © Foto von Jack Brauer, Fernweh, Gestalten 2018

Unterwegs auf verborgenen Pfaden

Jeder Langstreckenwanderer weiß: die Natur hat ihre eigenen Gesetze und strotzt nur so vor Kraft. Eine Herausforderung, das zu akzeptieren, ja sich dem unterzuordnen. Das Wetter schwankt in kurzen Abständen, aus einem sonnigen Tag wird ein Gewitter mit strömendem Regen. Das ist sicher nicht jedermanns Sache, die Komfortzone wird schließlich nicht freiwillig verlassen. Aber gerade dort fängt das Fernweh an. Denn, wer sich dem unterordnet und Wolken, Winde und Geräusche zu deuten weiß, der wird Heimat inmitten der Natur finden.

So, wie Cam Honan. Kein Ort auf dieser Welt, kein Weitwanderweg, den der gebürtige Australier nicht bereits erwandert hat. Mit über 96.000 Kilometern unter den Füßen (Stand: 2018) gehört er damit sicher zu den erfahrensten und schillerndsten Figuren unter den „Thru-Hikern“. In logischer Konsequenz weiß er viel darüber zu erzählen und berichten. Einige der vielleicht unbekannteren Langstrecken hat er nun im neuen Buch „Fernweh“, welches seit September im Gestalten Verlag erhältlich ist, zusammengetragen.

Skye Trail in Schottland // © Fotos von Sarah Green & Ryan Sheppeck, Fernweh, Gestalten 2018
Skye Trail in Schottland // © Fotos von Sarah Green & Ryan Sheppeck, Fernweh, Gestalten 2018

Fotos und Karten als Inspiration

Wer also nach Ideen für einen Weitwanderweg sucht, den nicht jeder kennt und auch noch nicht von einschlägigen Magazinen hofiert wurde, der dürfte in diesem Buch seine Bibel finden. Egal ob der „Peaks of the Balkan“, ein 192 Kilometer langer Wanderweg durch Montenegro, Albanien & Kosovo, oder der 57 Kilometer lange „Swanetien“ in Georgien; eindrucksvolle Bilder und Tipps zu den Routen runden das Gesamtbild stimmig ab. Natürlich dürfen auch solche, mittlerweile etwas bekannteren Highlights wie der „Sarek“ in Schweden oder der „Skye Trail“ in Schottland nicht fehlen. Doch das ist nicht alles und wäre irgendwie auch zu wenig.

Wer bereits so viele Kilometer wie Cam Honan erlaufen hat, tat das nicht nur auf dem europäischen Kontinet. Südostasien ist dabei, Süd- und Nordamerika sind vertreten, ja sogar Afrika und – na klar – auch Weitwanderwege in Ozeanien werden vorgestellt. Und das ziemlich detailreich. Die jeweiligen Strecken werden mit – wie man es im Gestalten Verlag auch nicht anders erwartet – atemberaubend tollen Fotos verschiedenster Fotografen bebildert. Dazu gibt es zu jedem Trail eine Übersichtskarte sowie diverse Infos für unterwegs. Das macht Lust aufs Wandern, aufs Hiking, aufs Unterwegssein.

Der Hayduke Trail // © Foto von Ashley Hill, Fernweh, Gestalten 2018
Der Hayduke Trail // © Foto von Ashley Hill, Fernweh, Gestalten 2018

Mich hat das Fernweh gepackt

Was soll ich sagen. Erneut ist ein wirklich schönes und rundum gelungenes Buch herausgekommen, das nicht nur jeden Cent wert ist sondern von mir aus hätte ruhig noch zweihundert Seiten dicker sein können. Der künstlerische Anspruch, der irgendwie allen Gestalten-Büchern zu eigen ist, weiß obendrein zu beeindrucken. Und was gibt es Schöneres, als an einem der kommenden Winterabende warm eingekuschelt von neuen Abenteuern zu träumen und den Berichten dieses äußerst sympathischen Experten zu lauschen. Von mir gibt es eine glatte Kaufempfehlung, die sicher auch als Geschenk für Freudentänze sorgen wird.

Wer sollte das Buch lesen?
Wanderlustige und vom Fernweh geplagte. Hiker und Backpacker.

Für wen ist das Buch nichts?
Für Pauschaltoruisten, die ihre Freizeit lieber im Liegestuhl am Strand verbringen.

Cover des Buches „Fernweh“ // © Titelbild von Kirstin Vang, Fernweh, Gestalten 2018
Cover des Buches „Fernweh“ // © Titelbild von Kirstin Vang, Fernweh, Gestalten 2018

„Fernweh – Wanderlust auf verborgenen Pfaden“
Erkundet von Cam Honan und Gestalten
Erschienen bei gestalten
272 Seiten | Gestalten Verlag
ISBN 978-3-89955-526-4
€ 39,90 [D]

Vielen Dank an den Gestalten Verlag für die Zur­ver­fü­gung­stel­lung des Rezensionsexemplars.

Wer dem Instagram-Channel des Verlags folgen möchte kann das gern hier: www.instagram.com/gestalten.

Geschrieben von

Sven Becker

SHARE

Facebook
Google+
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Weiterlesen

Lena Schnabel „Meine Suche nach dem Nichts“

Henro: Pilgern auf Japanisch – #Buchvorstellung

Pilgerwege gibt es viele. Der älteste von ihnen ist der Henro in Japan und dort auf der japanischen Insel Shikoku. Seit dem 9. Jahrhundert begeben sich Wanderer und Pilger auf seine Wege. Ihnen folgt Lena Schnabl, die in ihrem gerade erschienen Buch „Meine Suche nach dem Nichts“ humorvolle Einblicke in einen sehr persönlichen Weg gibt. Eine Buchvorstellung.

Bericht Lesen ⟶

Vorgestellt: „Weltnah“ von Jakob Horvat

Wenn man über ein Jahr lang eine Pause vom Alltag macht, dabei ausdrücklich die eigene Komfortzone verlässt, kann man in dieser Zeit nicht nur die Welt bereisen, sondern ganz nebenbei auch sich selbst entdecken. Nachzulesen sind die vom Journalisten Jakob Horvat gemachten Erfahrungen und Eindrücke in seinem neuen Buch, das gerade bei Kremayr & Scheriau erschienen ist.

Bericht Lesen ⟶

Weitere Berichte