Wandern im Spessart

Zeichenfläche 16 Kopie 2

weiterlesen

Der Spessart ist groß, der Spessart ist schön. Und obendrein geheimnisvoll. Und zuweilen unheimlich. Eine ganze Sagenkultur baut ihre schönsten Geschichten auf diese Region auf. Egal ob Schneewittchen (dazu später mehr) oder die weit über die Grenzen bekannten Räuber vom Wirtshaus – alle haben ihren vermeintlichen Ursprung in seinen dichten Wäldern.

Der Spessart ist groß, der Spessart ist schön. Und obendrein geheimnisvoll. Und zuweilen unheimlich. Eine ganze Sagenkultur baut ihre schönsten Geschichten auf diese Region auf. Egal ob Schneewittchen (dazu später mehr) oder die weit über die Grenzen bekannten Räuber vom Wirtshaus – alle haben ihren vermeintlichen Ursprung in seinen dichten Wäldern.

Wandertour durch den südlichen Spessart. © 2017 Sven Becker, dotsperinch.eu
Wandertour durch den südlichen Spessart. © 2017 Sven Becker, dotsperinch.eu

Von Lohr am Main nach Rothenbuch

Wir wappnen unseren Rucksack und verbinden die ersten Schritte der neuen Wanderung mit einer Besichtigung der romantischen und verwinkelten Gassen von Lohr. Durch die „Klapper“ tauchen wir tiefer in die Wälder ein.

Gesamtstrecke: 15 km
Sehenswürdigkeit: Altstadt Lohr am Main, Klapper, Rothenbuch
Übernachtungsmöglichkeit: Hotel Spechtshaardt
Ausführlicher Bericht: -> Etappe 1

Durch den Süden des Spessarts wandert es sich gemütlich im Schatten der Bäume
Durch den Süden des Spessarts wandert es sich gemütlich im Schatten der Bäume

Von Rothenbuch nach Heimbuchenthal

Vom Hotel, dessen einziger Zugang in einer Sackgasse endet, müssen wir zunächst nach Rothenbuch zurück, bevor an der nächsten Weggabelung Richtung Süden der Weg einmal mehr steil bergauf in die Wälder führt. Stetig führen uns die Wege mal durch dunkle Wälder, mal über weite Lichtungen aber immer wieder bergauf und -ab.

Gesamtstrecke: 15 km
Sehenswürdigkeit: Breitsee, Forsthaus Echterspfahl, Schloss Mespelbrunn, Gruftkapelle bei Mespelbrunn
Übernachtungsmöglichkeit: Pension von Familie Philipp
Ausführlicher Bericht: -> Etappe 2

Blick von der Gruftkapelle auf Mespelbrunn
Blick von der Gruftkapelle auf Mespelbrunn

Vom Heimbuchenthal nach Eschau

Der Wanderweg führt von Heimbuchenthal, wie könnte es auch anders sein, direkt wieder bergauf und in den Wald. Dort wird es zuweilen geschichtlich, wie eigentlich überall im Spessart. Zu tief ist die Sagen- und Märchenwelt in seinen Wäldern verwurzelt.

Gesamtstrecke: 16 km
Sehenswürdigkeit: Waldkapelle bei Dammbach, Geißhöhe (520m), Burgruine Wildenstein, Altstadt Eschau, Landgasthof Geißheckenmühle
Übernachtungsmöglichkeit: Landgasthof zur Geißheckenmühle
Ausführlicher Bericht: -> Etappe 3

Auf der Burgruine Wildenstein
Auf der Burgruine Wildenstein

Vom Eschau nach Freudenberg

Nach einem ausgiebigen Frühstück machen wir uns am frühen Vormittag auf den Weg. Doch von Schatten keine Spur. Stattdessen brennt die Sonne erbarmungslos vom Himmel. An Wiesen und Feldern vorbei, begleiten uns rechts und links des Weges lediglich krumme, zumeist verdorrte oder abgestorbene Obstbäume. Nur hin und wieder finden wir ein schattiges Plätzchen unter einer alten Eiche oder Kastanie. Landwirtschaft rund um Eschau wird seit Generationen hochgehalten, die Vegetation hat sich dem menschlichen Begehr untergeordnet.

Gesamtstrecke: 20 km
Sehenswürdigkeit: Hexenbrand bei Mönchberg, Kirche St. Johannes der Täufer in Mönchberg, Eselsweg, Burgruine Freudenberg (Freudenburg)
Ausführlicher Bericht: -> Etappe 4

Hinter Eschau geht es erst einmal über Wiesen und Acker bevor es bei Mönchberg wieder in die Wälder geht.
Hinter Eschau geht es erst einmal über Wiesen und Acker bevor es bei Mönchberg wieder in die Wälder geht.

Wegführung & Ausschilderung

Folgt man den Hauptwanderwegen des Spessart ist dieser bestens ausgeschildert. Zu keiner Zeit verloren wir die Orientierung oder verliefen uns. Selbst dann nicht, als wir uns mal abseits der ausgeschilderten Wege bewegten. Doch wir hatten auch immer eine Kompass-Wanderkarte dabei, die als Vorbereitung und Orientierung sehr hilfreich war. Lediglich die Waldwege, die ebenfalls von der Forstwirtschaft benutzt werden, waren miserabel und zuweilen nicht passierbar. Da mussten wir hin und wieder Umwege durchs Unterholz nehmen, da Schlamm und Matsch ein gemütliches Wandern untersagten. Das sollte man wissen: im Spessart wird Holz geschlagen und kann man hin und wieder auf zerfahrene Wanderwege stoßen.

Märchenschloss in Privatbesitz: das Schloss Mespelbrunn.
Märchenschloss in Privatbesitz: das Schloss Mespelbrunn.

Schwierigkeitsgrad

Wie die meisten Mittelgebirge in Deutschland ist auch der Spessart einfaches Wandergebiet ohne große Anforderungen. Die wirkliche Herausforderung gestaltet sich ein jeder selbst, der sich Tagesziele jenseits der 20 Kilometer setzt. Da wäre ein Mindestmaß an Ausdauer schon Vorraussetzung. Ansonsten wird der Genußwanderer hier sein Eldorado finden, der Bergsteiger eher nicht. Mir und uns hat der Spessart sehr gut gefallen und würde ich mir auch tatsächlich noch mal den Norden zu Gemüte führen.

Weitere Informationen über Unterkünfte und Sehenswürdigkeiten entlang des Weges gibt es beim Büro der Touristinformation.

Geschrieben von

SHARE

Facebook
Twitter
Pinterest
Email
WhatsApp

Weiterlesen

Ein Regentag in den Dolomiten – #RoadToAlps

Drei ganz unterschiedliche Kapitel Bergwelt bringen Abwechslung in den regnerischen Urlaubstag und lohnen eine genauere Betrachtung. Denn auch bei Regen lässt sich Vielfältiges in den Dolomiten entdecken. Ganz vorn mit dabei ist das Messner Mountain Museum „Ripa“ in Bruneck, das mehr als nur einen Besuch lohnt.

Bericht Lesen ⟶

Weitere Berichte

2019_tB_Logo_backpack_black

Diese Webseite verwendet Cookies.
Für eine uneingeschränkte Nutzung dieser Webseite werden Cookies benötigt. Einige davon erfordern eine ausdrückliche Zustimmung. Bitte akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können.

Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie im Bereich der Datenschutzerklärung.

2019_tB_Logo_backpack_black

Kein Abenteuer mehr verpassen!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erfahren Sie vor allen anderen von bevorstehenden Veröffentlichungen, Neuigkeiten und exklusiven Gewinnspielen. Unregelmäßig versandt landen die Infos zukünftig auch in Ihrem Posteingang.
190425_tB_Titelseite